Vorbereitungen zur IHM

Der Winter geht zwar schneetechnisch noch nicht so richtig in die Vollen, aber in meiner Werkstatt geht es jahreszeitengerecht zu. Der intensive Besucheransturm hat sich ein wenig gelegt und so ist Zeit, das kommende Jahr zu planen und vor allem neue Stücke zu entwerfen.

Präsentiert werden eine kleine neue Kollektion, viele Unikatstücke und gute Klassiker meiner Arbeit dann zur IHM in München, genauer gesagt; bei der „Handwerk und Design“ in Halle B1. Dort treffen sich auch alle Größen der interantionalen (Autoren)Schmuck-Avantgarde, denn es ist „Schmuck“-Zeit.
In der Messe selbst gibt es dann einen großen Sonderbereich, hervorragend kuratiert und präsentiert von der Handwerkskammer München und im übrigen Stadtraum werden unterschiedlichste (Hot)Spots bespielt zur Jewellery Week.
Ich bin also schon ziemlich gespannt (und ehrlich gesagt auch ein wenig traurig, dass ich mir sehr viel gar nicht angucken werden kann, denn ich bin an meinem

Stand: B1.732

Veranstaltungszeitraum IHM: 11. – 15.03.2020
Öffnungszeiten
Mittwoch – Sonntag
09:30 – 18:00 UHR

Ein besonderes Highlight wird die „lange Nacht des Kunsthandwerks“ am 12.03.2020 sein. Für eingeladene Gäste ist die Messe exklusiv bis 21:30 Uhr geöffnet.
Ich habe noch einige wenige Restkarten, wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir per Mail..

Gefördert:

Novemberreisen

Immer mal wieder stelle ich fest, dass eine persönliche Sekretärin, ein Manager und ein Social-Media-Team ganz nett wären, um alle anstehenden Termine angemessen vorbereiten zu können…
Jetzt im Herbst sind es zwei Veranstaltungen, die vorbereitet und durchgeführt werden wollen.
Ein etwas Kleinerer bei mir um die Ecke (in dem viel Herzblut von Seiten der Organisatoren steckt und auf den deshalb ganz besonders hingewiesen wird) und ein etwas Größerer in Frankreich, der ebenfalls mit sehr viel Engagement geplant und realisiert wird (da sitzt ein äußerst kompetentes Messeteam, mit klarer Vorstellung, wie eine gute, hochwertige Messe auf die Beine gestellt wird)

Am 3. November ist der 2. Freitaler Kunstmarkt von 11-18 Uhr geöffnet

Die Europäische Messe fur Kunstgewerbe

Vom 8.-11.11.2020 stehen die Türen des „Salon resonance[s]“ dem interessiertem Publikum offen. Für mich ist es die 1. Teilnahme auf dieser Messe und ich bin sehr gespannt, was mich erwartet. Sicher ist, dass es ein durchdachtes Ausstellungskonzept gibt, ein spannendes Begleitprogramm (an dem ich leider nicht teilnehmen kann, weil ich an meinem Stand stehen werde) und eine Sonderausstellung, die mich schon im Voraus beschäftigt hat. Zum Thema Hocker waren Entwürfe gefragt. Spannend und vor allem ganz anders als das, was ich sonst mache. Kurz: eine Herausforderung.

ÖFFNUNGSZEITEN
   Freitag, 8. November : 10 bis 20.30 Uhr
   Samstag, 9. November : 10 bis 19.30 Uhr
   Sonntag, 10. November : 10 bis 20.30 Uhr
   Montag, 11. November : 10 bis 18 Uhr
   PREISE
   8 €
Eintritt frei für Besucher unter 18 Jahren und für Studenten (mit Personalausweis oder Studentenausweis

Als authentisches Spiegelbild von Kreativität, Mut, Erfindungsgabe, Know-how und künstlerischer Erneuerung des Kunsthandwerks im heutigen Europa, behauptet sich Réso als zeitgenössischer Ausdruck der Kunsthandwerkerbranche.

Entnommen der Homepage des Veranstalters

Um Die Möglichkeit Zu Bieten, Sich Intensiver Mit Dem Kunsthandwerk Auseinanderzusetzen Und Den Austausch Von Künstlern Und Besuchern Zu Fördern, Bietet Résonance[s] Paralell Zur Messe Eine Vortragsreihe An. Auch Sind Filme Und Dokumentarfilme Geplant, In Denen Der Besucher Dem Künstler Bei Seiner Arbeit Im Atelier Über Die Schulter Schauen Darf.
Außerdem Werden Workshops Angeboten, In Denen Interessierte Persönlich Mit Unterschiedlichen Werkstoffen Experimentieren Können. Zu Den Höhepunkten Der Veranstaltung Zählen Zudem Renommierte Gäste Sowie Die «Carte Blanche».

Entnommen der Homepage des Veranstalters

Dieses Wochenende geht’s in Schloss…

Ich liebe Schlösser und Burgen und nicht nur in Sachsen gibt es davon zahlreiche, sondern auch in Bayern (und da sind sie meist noch sehr idyllisch mit einem See gepaart) und wenn sich das Schöne und das Nützliche so haarmonisch verbinden, in diesem Fall eine Ausstellung in Schloss Höhenried am Starnberger See, dann ist das ein unschlagbares Argument für mich, die Sachen zu packen und loszufahren.

Es geht also dieses Wochenende (21./ 22.9.2019) in den Süden.
Samstag und Sonntag präsentiere ich Porzellan in Schmuck-und Gefäßform in den Anlagen des Schlosses.

Bayrischer See mit Segelboot…mehr Idylle geht nicht.

„Heimspiel“

Bevor es Ende September nochmal für eine Ausstellung nach Bayern geht, ist am 1. Septemberwochenende erst einmal der Dresdner Keramikmarkt angesagt. Um den Goldenen Reiter zeigen Vollblutkeramiker ihre Arbeit (und es wirklich jeder Bereich, ob Porzellan, klassisches Gefäß, Plastik, Schmuck und Weiteres, gut ausgewählt, so dass die Mischung für jeden das passende serviert)
Ein Termin, der mir jedes Mal große Freude bereitet, denn das Potpouri aus Stammbesuchern, aufgeschlossenen Reisenden und Flaneuren (alles zum entspannten Sound von Krambambuli) ist Jahr für Jahr eine Freude. Und meist spielt auch noch das Wetter mit…

Alle 75 Aussteller sind Samstag und Sonntag (7./8.9.2019) von 10-18Uhr an ihren Ständen.

­Das Begleitprogramm für Kinder wird dieses Jahr von 2 Theatergruppen gestaltet: Das Puppentheater Herbst & Wukasch bringt am Samstag um 11 Uhr und 15 Uhr „Die drei kleinen Schweinchen“ auf die Bühne und das Figurentheater Bretschneider zeigt am Sonntag zu den selben Zeiten „Der kleine Angsthase“.

Im Ausstellungspavillon schlagen die Veranstalter im Jahr des Brexits Brücken nach Großbritannien. Zu sehen sind vorwiegend keramische Objekte und Skulpturen von 7 Keramikern aus Schottland, England, Wales und Nordirland. Kuratiert wurde die Auswahl von Geoff Cox, der für seine Terrakotta-Figuren bekannt ist.

der Pressemitteilung des Keramikmarktvereines entnommen

Doppelt Grund für den Weg nach Schwerin

Davon abgesehen, dass Schwerin auch so eine schöne Stadt ist, die eine Reise lohnt, so ist es doch in diesem Jahr am Wochenende des Töpfermarktes doppelt lohnend, denn es ist nicht nur besagter Markt (mit einer guten Mischung aus zeitgenössischer, traditioneller und experimenteller Keramik), sondern auch das letzte Wochenende, an dem man die Sonderausstellung anlässlich des 30. Markt-Jubiläums im Wiligrader Kunstverein bestaunen kann.
Ich habe aufregende Stücke für die Ausstellung geschickt und bin schon ganz gespannt, wie sie präsentiert sind und welche neuen Kontexte zu entdecken sind.
Am Samstag mit Finissage und anwesenden Künstlern!
Ich freue mich schon sehr!

Programm des Veranstalters

49 ausgewählte Keramiker präsentieren ein weites Spektrum keramischen Schaffens, von der Irdenware bis zum Holzbrand, vom Raku bis zum Porzellan, vom Geschirr bis zum künstlerischen Einzelstück !

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß beim Entdecken!

Öffnungszeiten:
Sonnabend, 6. Juli 2019 von 10 – 18 Uhr
Sonntag, 7. Juli 2019 von 10 – 17 Uhr

Musik
„Malou“ aus Halle (www.scotti-music.de)

Raku brennen
Töpfern an einer historischen Schubscheibe
BLACKBOX- Keramik mal anders entdecken
Sonntag 14 Uhr „Der Drache Kaffeekrug“ (www.theatermitpuppen.de)
Töpfereibedarf Berlin Storch KG, 10318 Berlin, Tel. 030 / 5090472

Ausstellung in Wiligrad
vom 15.06. bis zum 07.07. 2019 in Wiligrad
Wegbegleiter, Handschriften und keramische Standpunkte
Vernissage am 15.06. um 17.00 Uhr Ton Projekt „ Klang und Gesang „
Finissage am 06.07. um 19.00 Uhr Ton Projekt „ Klang und Gesang „

So sah es letztes Jahr bei mir aus…

Sommerfrische und eine Vernissage

Gerade hält der Sommer richtig Einzug, meine Werkstatt steht eingerüstet da, was liegt da näher, als ein wenig auf Tour zu gehen?
Und die Sachsen zieht es bekanntlich an die Ostsee, noch besser nach Rügen und dahin werde auch ich mich morgen aufmachen, zum Markt Schöne Dinge & Meer in Göhren. Leider kann ich so nicht zur Vernissage nach Schloss Wiligrad, zur Vernissage der Sonderausstellung „15Positionen“ (Infos weiter unten im Text)
Allerdings werde ich zur Finissage da sein…

Freitag, 14.6.2019 von 10-18 Uhr
Samstag, 15.6.2019 von 10-18 Uhr
Sonntag, 16.6.2019 von 10-17 Uhr

Eine Premiere für mich und ich bin schon gespannt. Der Veranstalter macht einem zumindest den Mund wässrig….

Im Jahre 2003 wurde die drei Kilometer lange Bernsteinpromenade oberhalb des Nordstrandes fertiggestellt, die sich schnell zur Flaniermeile mit mediterranem Flair entwickelte. Direkt gegenüber beginnt die 280 Meter lange Seebrücke, die einen herrlichen Blick auf das blaue Wasser der Ostsee und das Seebad Göhren ermöglicht.

Genau hier, im Herzen von Göhren, findet vom 14. bis 16. Juni 2019 auf der Bernsteinpromenade zum zweiten Mal ein Markt für Kunst, Handwerk und Design mit dem treffenden Titel „Schöne Dinge & Meer“ statt. Alle ausstellenden Künstler, Handwerker und Designer sind Meister ihres Fachs, haben ihre Profession von der Pike auf gelernt und leben vom Verkauf ihrer selbst gefertigten Ware. Händler und Hobbykünstler sind auf diesem Markt nicht zugelassen.

Keramikausstellung in Schloss Wiligrad

Vom 15.6.2019 bis 7.7.2019 wird im Schloss vor den Toren Schwerins eine ganz besondere Keramikausstellung zu sehen sein.
Seit 30 Jahren ist nun der Schweriner Töpfermarkt eine feste Größe im Norden (für Sammler, Interessierte und vor allem auch für die Keramiker selbst). Anlässlich dieses Jubiläums wurden 15 Künstler um repräsentative Ausstellungsstücke gefragt.
Titel: „Wegbegleiter, Handschriften und keramische Standpunkte“
Auch meine Arbeiten sind mit zu sehen und ich freue mich sehr!
Da ich zur Vernissage leider nicht anwesend sein kann, wird der Besuch des Schlosses zum Töpfermarkt noch spannender….

Unsere Öffnungszeiten (Schloss)

Montags                geschlossen
Di. bis Sa.             von 10 – 18Uhr
So. – & Feiertags    von 11 – 18 Uhr

Eintrittspreis:                     3,50 €

Vernissage am 15.06. um 17.00 Uhr Ton Projekt „ Klang und Gesang „
Finissage am 06.07. um 19.00 Uhr Ton Projekt „Klang und Gesang“

„Fishermans Wife“

Handmade in Dresden

Weihnachten ist „überstanden“ und auch das Neue Jahr zählt schon einige Tage.

Ich hatte eine kurze Auszeit und habe mich in der letzten Woche vor allem um die Jahresplanung gekümmert, denn Märkte und Messen müssen geplant (also ausgesucht und sich beworben), Wettbewerbesarbeiten eingereicht und Ausstellungen vorbereitet werden.

Einen groben Plan gibt es jetzt immerhin 😉 Sollte auch das Feintuning durch sein, werden die Termine unter der entsprechenden Rubrik veröffentlicht.

Den Auftakt macht die Handmade Messe in Dresden.

Termin: 03.02.2019
Zeit: 10:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: 4,00 € (Kinder bis 12 Jahre frei)
Wo?: Alter Schlachthof Dresden, Gothaer Straße 11, 01097 Dresden

Kurzer Rückblick Dießen

Ich hatte, was das Wetter angeht, an den Markt in Dießen keine all zu großen Erwartungen. Vor zwei Jahren hat es vier Tage am Stück geregnet und dass ist zum Herrentag dort eher die Regel als die Ausnahme.

Aber ganz offensichtlich hatten genügend Keramiker für gutes Wetterkarma gearbeitet und so konnten alle wunderbar sonnige, warme und entspannte Tage genießen.

Wobei die Keramiker durchaus sehr gut zu tun hatten, denn ungemein viele Gäste waren am Ammersee und haben nicht nur geschaut, sondern auch viel mit nach Hause genommen.

Dresdner Töpfermarkt

Das 1. Septemberwochenende steht vor der Tür und somit auch der Dresdner Töpfermarkt. Am Samstag und Sonntag 3.&4.9.2016 sind gut ausgesuchte Keramiker in der Elbstadt und präsentieren ihre Waren.

Das Wetter soll angenehm werden  und so ist es ist jedes Jahr eine Freude mit sovielen hervorragenden Kollegen, um den Goldenen Reiter auzustellen und zu verkaufen. Bisher habe ich auch immer das ein oder andere Stück für den heimischen Tisch entdeckt…

Jeweils von 10-18 Uhr

image

 

Tendence 2016

Vor drei Jahren habe ich mit meinem Label Elementaris by Beate Pfefferkorn, das 1. Mal auf der Tendence in Frankfurt am Main, individuellen Porzellanschmuck gezeigt.

Die Resonanz war enorm! So konnte ich nicht nur Galerien und andere Händler für meine Stücke begeistern, sondern habe auch den 2. Platz beim Hessichen Staatspreis für das deutsche Kunsthandwerk gewonnen!

Eine Bestätigung des eingeschlagenen Weges, den ich auch in den letzten Jahren konsequent gegangen bin.

Immer noch entstehen in Dresden einzigartige Schmuckstücke aus dem „weißen Gold“, hochwertige Unikate, Miniserien und kleine Kostbarkeiten, die nun auf der Tendence 2016 präsentiert werden.

Dieses Jahr habe ich die Möglichkeit im Sonderareal NEXT in der Halle 9.2 meine Arbeiten zu zeigen. Auch in der Ausstellung FORM finden Sie besondere Einzelstücke aus Porzellan.

Vom 27.-30.8.2016 lade ich Sie herzlich ein, mit mir ins Gespräch zu kommen. Gerne erläutere ich den spannenden Produktionsprozess, zeige die aktuellen Arbeiten und berate Sie.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.