Fairer Weihnachtsmarkt

logo
Am dritten Adventswochenende, dem 16. und 17. Dezember, findet in der Dreikönigskirche Dresden zum fünften Mal der Faire Weihnachtsmarkt statt.

Zu finden sind Produkte und Geschenkideen, welche nachhaltig, fair und regional mit viel Liebe hergestellt wurden.
Und damit passt das Ausstellungskonzept hervorragend zu meiner Arbeitsweise.

Also, werde ich dieses Jahr in der Neustadt zu finden sein, im 2. OG der Dreikönigskirche

Der Eintritt kostet 1,50 € und Kinder unter 12 Jahre zahlen nichts.
Öffnungszeiten:
Samstag, 16. Dezember 2017, 10 – 19 Uhr
Sonntag, 17. Dezember 2017, 12 – 18 Uhr

 

Advertisements

Vernissage

Die Räume nehmen langsam ihre endgültige Gestalt an, die Regale füllen sich und so möchte ich gerne alle kreativ Interessierten, Kollegen, Freunde und ja, auch die Familie, gerne einladen, mit mir die Eröffnung zu feiern!

Aushang Vernissage klein

Und wer lieber an den Wochenenden unterwegs ist, dem ist aufs Wärmste der Proschwitzer Weihnachtsmarkt (30.11.-03.12.2017) empfohlen! Auch dort werde ich dieses Jahr wieder mit meinen Stücken präsent sein.

Öffnungszeiten 
Donnerstag und Freitag: 12-20 Uhr
Samstag: 10-20 Uhr
Sonntag: 10-18 Uhr

Ort: Schloss Proschwitz

Eintritt: 5,00 € pro Person
Stimmen Sie sich ein auf den Advent. Genießen Sie erlesene regionale Spezialitäten und Proschwitzer Weine am offenen Kamin. Lassen Sie sich inspirieren von sächsischen Kunsthandwerkern und entdecken Sie ausgefallene Geschenkideen.

Endspurt 2017

Seit nunmehr einer Woche bin ich zurück in Deutschland (Fotos und Texte zu China sind einen eigenen Beitrag wert) und hatte gleich viel zu tun, denn der Werkkunstmarkt im Wasserschloss Klaffenbach hatte seine Türen geöffnet und bei so einer angenehmen Veranstaltung kann ich schlecht wiederstehen und bin gerne als Aussteller dabei gewesen.

Und auch andere Veranstaltungen werfen ihre Schatten voraus.
So wird mein Porzellanschmuck auch wieder zum 1. Advent im Schloss Proschwitz zu sehen sein, aber dazu etwas später mehr.

Ein Keramikworkshop steht an, zu dem sich kreative Menschen anmelden können, um bei gutem Kaffee Ideen in Ton zu übersetzen.

Aushang 2017

Und dann wächst natürlich auch die Ausstellung in meinen neuen Räumen.
Zugegeben, die Außenbeschriftung wird wohl dieses Jahr nicht mehr geändert werden, denn, dem Bauboom sei Dank, ist es schwer, in Dresden ein Gerüst zu organisieren, um die alten Schilder auszutauschen, aber Goldstücke stimmt ja auch für meine Arbeiten…
Das ein oder andere Regal fehlt noch und auch an neuen Stücken wird gearbeitet, doch
zur Vernissage wird das Meiste am richtigen Ort sein.

So viel Neues

Es tut sich gerade so Vieles bei mir, dass ich gar nicht hinterher gekommen bin, zu schreiben…

Also, das Wichtigste zuerst:
Meine Werkstatt ist umgezogen, von einem sehr ruhigen Ortsteil Dresdens an einen belebteren Platz.
Ausschlaggebend war der Bau eines 4 geschossigen Gebäudes direkt gegenüber meiner Fensterfläche, was zu massiven Lichteinbußen geführt hat und das ging nun wirklich nicht – wenig Laufkundschaft ist okay, weil dann Zeit zum Arbeiten ist, aber arbeiten ohne Sonnenstrahlen ist mehr als ungünstig, denn immerhin sieht der Kunde die Stücke in demselbigen, also sollte ich auch bei Realbedingungen die Endkontrolle machen.
Ich musst lange nach geeigneten Räumen suchen, bin aber zum Glück fündig geworden.

In der Rudolf-Renner-Str. 17, 01157 Dresden (also in Cotta, gut erreichbar mit der 2 und 12, sowie dem Auto) bin ich nun stolze Mieterin eines Eckladens.

Umbau 72dpi

Momentan steht noch der alte Schriftzug (Die Ladengalerie Goldstücke, von der hoch geschätzen Maria Wallrabe, war zuvor hier) über dem Geschäft, was sich aber im Laufe des Septembers ändern wird.

Zum Keramikmarkt in Dresden, bin ich auf jeden Fall wieder dabei!
Samstag (2.9.) und Sonntag (3.9.) von 9-18 Uhr am Goldenen Reiter.

Dann wird es auch einen Previewmonat (September) geben, in dem noch nicht alles zu 100% perfekt ist,  mit folgenden Öffnungszeiten:
Dienstag: 10-16 Uhr
Mittwoch: 10-17 Uhr
Donnerstag: 13- 18 Uhr

Den gesamten Oktober verbringe ich in China.
Letztes Jahr habe ich in Fuping ein Artist in Residence Stipendium bekommen (für den 3. Platz im Emerging Artist Award), welches ich jetzt antreten werde.

Ab November gibt es dann die finalen Öffnungszeiten und auch eine große Einweihungsfeier.
Genaueres dazu dann beim nächsten Mal.

Schweriner Keramikmarkt

An sich versuche ich, vor jedem Markt einen Blogbeitrag zu schreiben, auf dass der aktuellste Stand gewährleistet ist.

Aber irgendwie hat sich in die Vorbereitungen zum Wochenende in Schwerin ein Umzug, und zwar der meiner Werkstatt in neue Räumlichkeiten, gesellt und zwischen all den Kisten und der Unordnung ist das Vorhaben „Blog“ auf der Strecke geblieben.

So bleibt mir nur ein Rückblick.
Es war vor allem nass, aber das schreckt die Nordlichter nicht. Mit Schirmen ausgestattet kamen sie dennoch zahlreich und waren nicht nur aufgeschlossen, sondern auch ausgesprochen gut gelaunt. So dass es eine Freude war, dort gewesen sein zu dürfen.

Collage Schirm.jpg

Ein besonderer Dank gebührt auch Birke Kästner, die den Markt mit viel Hingabe und Liebe vorbereitet und währendessen (und danach bei-wolkenfreiem Himmel, sowie Lagerfeuer- und Gartenromantik) das Wohl der Kollegen im Blick hat!

Sommerausstellung in der Galerie Titanblau

Collier orange 72dpi

Pünktlich zum Elbhangfest ( 23.-25.06.2017) in Dresden eröffnet in der Galerie Titanblau die Sommerausstellung „Perlen und Beton“.

Zu sehen sind Arbeiten von:

Lily Bergner & Elisabeth Schmidt
BERGNERSCHMIDT – Betonschmuck
Lehmann & Schmedding – Aramith Tahitiperlen
Sabine Hauss – Perlen Japanlack
Eva Strepp – Perlen Edelstahl

und natürlich die Bubbleskollektion, die, wie gewohnt, zusammen mit der Goldschmiedin Corinna Aurlia entworfen und hergestellt wird.

Und wer erst im Laufe des Sommers Zeit und Muße hat am Körnerplatz vorbeizuschlendern, ist herzlich
di – fr: 11 – 13 und 15 – 18 Uhr und sa: 11 – 14 Uhr
dazu eingeladen.