Online-Shop

Das Onlinegeschäft boomt, wenn man den Pressestimmen glauben schenken darf..auch immer mehr kleine Geschäfte sind nun dabei, ihr Angebot im Netz bereit zu stellen.

Mein Angebot an Sie (auch weiter unten im Text nochmal verlinkt):

Für Künstler gestaltet sich das schwer, denn sie dürfen keinen Onlineshop betreiben (so sie freischaffend beim Finanzamt gemeldet sind und Mitglied in der Künstlersozialkasse).

Hinzu kommt, dass viele Stücke eben nicht in größerer Stückzahl zu erhalten sind und das Einpflegen der digitalen Auslage damit sehr arbeitsintensiv ist, jedoch nie an das eigentlich haptische Erlebnis eines künstlerischen Guts herankommt, wie man es erfährt, wenn der Gegenstand, sei es ein Bild, ein freigedrehtes Einzelstück, eine Skulptur oder ein handgefertigtes Schmuckstück direkt von einem betrachtet und begriffen werden kann.

Genau solche Einzel-und Liebslingsstücke aus schönen Materialien, die liebevoll in Handarbeit (und vor allem in der Region) hergestellt werden, werden auch in meiner Werkstatt gezeigt.

Ich kann das Angebot zwar nicht vollständig im Netz abbilden, dafür ist es einfach zu vielfältig, aber ein Anfang ist gemacht.
Und auch eine Plattform hat sich ergeben.

Ich persönlich achte bei meiner Arbeit auf möglichst regionale Kreisläufe und auch die bei mir präsentierten Arbeiten anderer Künstler und Kunsthandwerker unterliegen diesem Anspruch.
Lokale Geschäfte vernetzen und den Einzelhandel vor Ort durch die Präsenz im Internet zu stärken, das ist das Anliegen der neu gegründeten Plattform Dresdner Läden.
Damit nach dem Lockdown noch Geschäfte übrig sind, die es zu besuchen lohnt….