Vorbereitungen zur IHM

Der Winter geht zwar schneetechnisch noch nicht so richtig in die Vollen, aber in meiner Werkstatt geht es jahreszeitengerecht zu. Der intensive Besucheransturm hat sich ein wenig gelegt und so ist Zeit, das kommende Jahr zu planen und vor allem neue Stücke zu entwerfen.

Präsentiert werden eine kleine neue Kollektion, viele Unikatstücke und gute Klassiker meiner Arbeit dann zur IHM in München, genauer gesagt; bei der „Handwerk und Design“ in Halle B1. Dort treffen sich auch alle Größen der interantionalen (Autoren)Schmuck-Avantgarde, denn es ist „Schmuck“-Zeit.
In der Messe selbst gibt es dann einen großen Sonderbereich, hervorragend kuratiert und präsentiert von der Handwerkskammer München und im übrigen Stadtraum werden unterschiedlichste (Hot)Spots bespielt zur Jewellery Week.
Ich bin also schon ziemlich gespannt (und ehrlich gesagt auch ein wenig traurig, dass ich mir sehr viel gar nicht angucken werden kann, denn ich bin an meinem

Stand: B1.732

Veranstaltungszeitraum IHM: 11. – 15.03.2020
Öffnungszeiten
Mittwoch – Sonntag
09:30 – 18:00 UHR

Ein besonderes Highlight wird die „lange Nacht des Kunsthandwerks“ am 12.03.2020 sein. Für eingeladene Gäste ist die Messe exklusiv bis 21:30 Uhr geöffnet.
Ich habe noch einige wenige Restkarten, wer Interesse hat, meldet sich bitte bei mir per Mail..

Gefördert:

Frohe Weihnachten

Ein aufregendes und mit vielen neuen Erfahrungen gesegnetes Jahr geht dem Ende zu und ich möchte nicht vermissen, allen Freunden, Bekannten und Kunden für ihre Unterstützung zu danken und frohe Weihnachten zu wünschen.
Auf dass die Tage zwischen den Jahre Ruhige werden und Zeit für Muße und Besinnung lassen.

Auch meine Werkstatt bleibt bis zum 06.01.2020 geschlosssen.
Danach bin ich wieder wie gewohnt für Sie da (mit kleiner Ausnahme am 09.01., da gibt es einen familiären Termin in Leipzig) und freue mich, die vielen Pläne und Projekte fürs kommende Jahr umzusetzen…

Berlin

Es ist schon einige Jahre her, dass ich Aussteller bei der Zeughausmesse in Berlin war, also höchste Zeit, mal wieder in die Hauptstadt zu fahren.
Das Ambiente im Deutschen Historischen Museum ist immer ein ganz Besonderes, weit entfernt von der Hektik der Großstadt; ruhig, besinnlich, warm, hell und erstaunlich leise, also genau das Richtige, um entspannt schöne Dinge auf sich wirken zu lassen, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen und einfach ein wenig zu genießen.

Auf Grund der Messeteilnahme, bleibt die Werkstatt am Donnerstag, den 5.12. geschlossen.
Dafür ist am 6.12. von 13-18 Uhr geöffnet.

Winterausstellung mit Vernissage

Die Tage werden zunehmend kürzer und damit rückt die besinnliche (Vorweihnachts-) Zeit näher und mit ihr das Bedürfnis nach Licht, Wärme und den besonderen Wohlfühlcharme des eigenen Zuhauses.
Wie jedes Jahr möchten wir den Beginn dieser magischen Zeit mit Glühwein, ein wenig Musik und schönen Dingen für ihre Lieben (oder sich selber) zelebrieren.

Am 26.11.2019 ist die Vernissage zur Winterausstellung.
Ab 18 Uhr wird Christoph Ball uns musikalisch in Stimmung versetzen, danach können Sie in Ruhe die wunderschönen handgefertigten Geschenkideen aus der Region in Augenschein nehmen oder sich einfach nett bei einem Kaffee oder Glühwein oder Tee oder heißen Schokolade unterhalten.

Besonderer Gast ist Lumberlight mit einzigartigen Leuchten aus Holz oder Sandstein: einmalig und einzigartig.

Novemberreisen

Immer mal wieder stelle ich fest, dass eine persönliche Sekretärin, ein Manager und ein Social-Media-Team ganz nett wären, um alle anstehenden Termine angemessen vorbereiten zu können…
Jetzt im Herbst sind es zwei Veranstaltungen, die vorbereitet und durchgeführt werden wollen.
Ein etwas Kleinerer bei mir um die Ecke (in dem viel Herzblut von Seiten der Organisatoren steckt und auf den deshalb ganz besonders hingewiesen wird) und ein etwas Größerer in Frankreich, der ebenfalls mit sehr viel Engagement geplant und realisiert wird (da sitzt ein äußerst kompetentes Messeteam, mit klarer Vorstellung, wie eine gute, hochwertige Messe auf die Beine gestellt wird)

Am 3. November ist der 2. Freitaler Kunstmarkt von 11-18 Uhr geöffnet

Die Europäische Messe fur Kunstgewerbe

Vom 8.-11.11.2020 stehen die Türen des „Salon resonance[s]“ dem interessiertem Publikum offen. Für mich ist es die 1. Teilnahme auf dieser Messe und ich bin sehr gespannt, was mich erwartet. Sicher ist, dass es ein durchdachtes Ausstellungskonzept gibt, ein spannendes Begleitprogramm (an dem ich leider nicht teilnehmen kann, weil ich an meinem Stand stehen werde) und eine Sonderausstellung, die mich schon im Voraus beschäftigt hat. Zum Thema Hocker waren Entwürfe gefragt. Spannend und vor allem ganz anders als das, was ich sonst mache. Kurz: eine Herausforderung.

ÖFFNUNGSZEITEN
   Freitag, 8. November : 10 bis 20.30 Uhr
   Samstag, 9. November : 10 bis 19.30 Uhr
   Sonntag, 10. November : 10 bis 20.30 Uhr
   Montag, 11. November : 10 bis 18 Uhr
   PREISE
   8 €
Eintritt frei für Besucher unter 18 Jahren und für Studenten (mit Personalausweis oder Studentenausweis

Als authentisches Spiegelbild von Kreativität, Mut, Erfindungsgabe, Know-how und künstlerischer Erneuerung des Kunsthandwerks im heutigen Europa, behauptet sich Réso als zeitgenössischer Ausdruck der Kunsthandwerkerbranche.

Entnommen der Homepage des Veranstalters

Um Die Möglichkeit Zu Bieten, Sich Intensiver Mit Dem Kunsthandwerk Auseinanderzusetzen Und Den Austausch Von Künstlern Und Besuchern Zu Fördern, Bietet Résonance[s] Paralell Zur Messe Eine Vortragsreihe An. Auch Sind Filme Und Dokumentarfilme Geplant, In Denen Der Besucher Dem Künstler Bei Seiner Arbeit Im Atelier Über Die Schulter Schauen Darf.
Außerdem Werden Workshops Angeboten, In Denen Interessierte Persönlich Mit Unterschiedlichen Werkstoffen Experimentieren Können. Zu Den Höhepunkten Der Veranstaltung Zählen Zudem Renommierte Gäste Sowie Die «Carte Blanche».

Entnommen der Homepage des Veranstalters

Herbstgeflüster

Der Sommer geht eindeutig zu Ende und mit ihm die Außenausstellungen.t

So stehen im Herbst ein kleinerer und ein größerer Innentermin an. Mehr dazu im nächsten Post.

Porzellanohrringein Spätsommerfarben…

Doch bevor es am 3.11. ins Kulturhaus nach Freital geht, mache ich diese Woche (14.-18.10.) eine kleine Pause mit der Familie (das Atelier bleibt in der Zeit geschlossen), um frisch und elangeladen in die Vorbereitungen zum nahenden Jahresendspurt zu gehen.

Dieses Wochenende geht’s in Schloss…

Ich liebe Schlösser und Burgen und nicht nur in Sachsen gibt es davon zahlreiche, sondern auch in Bayern (und da sind sie meist noch sehr idyllisch mit einem See gepaart) und wenn sich das Schöne und das Nützliche so haarmonisch verbinden, in diesem Fall eine Ausstellung in Schloss Höhenried am Starnberger See, dann ist das ein unschlagbares Argument für mich, die Sachen zu packen und loszufahren.

Es geht also dieses Wochenende (21./ 22.9.2019) in den Süden.
Samstag und Sonntag präsentiere ich Porzellan in Schmuck-und Gefäßform in den Anlagen des Schlosses.

Bayrischer See mit Segelboot…mehr Idylle geht nicht.